Polyneuropathie / Immunvermittelte Neuropathien

In dieser Spezialsprechstunde werden Patienten mit immunvermittelten Polyneuropathien betreut.

Patienten mit chronisch inflammatorisch demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP) stellen die Mehrheit der Patienten in dieser Sprechstunde dar. Patienten mit anderen immunvermittelten Polyneuropathien, wie z.B. der multifokale motorische Neuropathie (MMN), vaskulitischen Polyneuropathien sowie Polyneuropathien aus dem rheumatischen Formenkreis (z.B. lupus-assoziierte Polyneuropathien) werden in dieser Sprechstunde ebenso betreut wie Patienten mit Polyneuropathien im Rahmen von einem Paraproteinnachweis im Serum oder anderen Grunderkrankungen (hämatoonkologische oder chronisch-entzündliche Magen-Darm Erkrankungen). Diesen Polyneuropathien gemein sind schubförmig oder chronisch voranschreitende Lähmungserscheinungen sowie sensible Ausfall- (Taubheit) oder Reizphänomene (Kribbeln, Kälte/Hitzegefühl), die grundsätzlich durch entsprechende immunmodulierende bzw. immunsuppressive Therapien behandelbar sein können.

Die CIDP wurde Ende der 50er Jahre als kortison-responsive Neuropathie beschrieben. Heute stehen neben den Kortikosteroiden weitere immunmodulatorische Therapieformen zur Verfügung. Hier ist die intravenöse Immunglobulintherapie (IVIg) an erster Stelle zu nennen, da diese eine exzellente klinische Wirksamkeit mit einem besonders günstigen Nebenwirkungsprofil vereint und eine Behandlung im ambulanten Rahmen unserer neurologischen Hochschulambulanz möglich ist. Darüber hinaus besitzen wir auch im Einsatz von anderen immunmodulierenden Therapieformen eine langjährige Erfahrung. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Neuropathologie, der Rheumatologie sowie mit der Abteilung für Hämatoonkologie der Charité.

Patienten dieser Sprechstunde werden auch regelmäßig für ihre Teilnahme an klinischen Studien motiviert.

Was sollten Sie zum Erstvorstellungstermin mitbringen?

Bitte bringen Sie zu Ihrem Vorstellungstermin einen Überweisungsschein, Ihre Versichertenkarte sowie - soweit vorhanden - alle Arztbriefe, MRT- (Kernspin-) Aufnahmen und Untersuchungsbefunde mit.

Leiterin

Dr. med. Juliane Klehmet

Charité - Universitätsmedizin Berlin

CCM: Campus Charité Mitte

Charité Centrum Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie CC 15

Klinik für Neurologie mit Experimenteller Neurologie

t: +49 30 450 539 724

Links:

Terminvereinbarung

Die telefonische Terminvergabe für den Standort Campus Charité Mitte (CCM) können Sie unter folgender Telefonnummer von 08:00 bis 16:00 Uhr erreichen:

t: +49 30 450 560 560