CC15-19.19 - MTA für Funktionsdiagnostik

16.08.2019Medizinisch-technischer BereichBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 30.09.2019

Klinik für Neurologie mit Experimenteller Neurologie — CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Wir suchen eine neue Mitarbeiterin/ einen Mitarbeiter als Stellennachfolger/-in für die neurologische Funktionsdiagnostik unserer Klinik. Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Umfeld mit hoher Mitarbeiterzufriedenheit. Die Tätigkeit erfolgt in in einem von Achtsamkeit geprägten Arbeitsklima in enger Kooperation mit dem ärztlichen Team und den wissenschaftlichen Arbeitsgruppen.

Aufgabengebiet

  • Ultraschalluntersuchungen der hirnversorgenden Arterien
  • Elektrophysiologische Diagnostik (insbesondere EEG und Evozierte Potentiale)
  • Tätigkeit sowohl im Funktionslabor als auch auf den Intensivstationen der Klinik
  • Eigenständige Organisation und Dokumentation der Untersuchungen
  • Vollzeitige Tätigkeit erwünscht

Voraussetzungen

  • Staatlich anerkannter Abschluss als MTA-F
  • Berufserfahrung in der Neurologie sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Funktionsdiagnostik, wünschenswert insbesondere EEG und Ultraschall
  • Erfahrungen mit Textverarbeitung und elektronischer Befunddokumentation
  • Teamfähigkeit, zielorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten, hohe Motivation
  • Freundliches, professionelles Auftreten und vorausschauende, strukturierte Arbeitsweise
  • Gutes Organisationsvermögen und Zeitmanagement

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.01.2020

Beschäftigungsdauer

unbefristet

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

E8 gem. TVöD VKA - K

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC15-19.19

Bewerbungsfrist

30.09.2019

Bewerbungsanschrift

Prof. Dr. Christoph J. Ploner
Stellvertretender Klinikdirektor
Klinik für Neurologie
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Campus Virchow-Klinikum
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
(030) 450 660 022
Mail: christoph.ploner@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht