DM.23.21 Studienassistent*in (Studienkoordinator*in)

20.01.2021ManagementBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 30.04.2021

Klinik für Neurologie mit Experimenteller Neurologie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Unsere Sektion für Bewegungsstörungen und Neuromodulation (Leitung Prof. Andrea Kühn) widmet sich der Erforschung elektrophysiologischer Signale bei Patienten mit Bewegungsstörungen wie M. Parkinson, Dystonie oder Tremor-Erkrankungen, die eine Tiefe-Hirnstimulations-Operation zur Kontrolle ihrer Symptome erhalten. Die Forschungsprojekte befassen sich mit der Identifikation von elektrophysiologischen Biomarkern, die für die Erkrankungen typisch sind, und mit der Entwicklung und Verbesserung von Stimulationsalgorithmen. Wir bieten vielseitige, spannende experimentell-wissenschaftliche und klinische Tätigkeiten in einem engagierten, freundlichen Team, in dem Eigeninitiative, Kollegialität und Verantwortungsbewusstsein wertgeschätzt werden.
Die Stelle ist mit 70 % Arbeitszeit ausgeschrieben (27,3 Wochenstunden), aber auch Teilzeit zu 50 % (19,5 Wochenstunden) ist möglich.

Aufgabengebiet

  • Sie unterstützen in allen administrativen Bereichen der Studienplanung, -vorbereitung und -durchführung.
  • Administration und Organisation der Studien: z. B. Ethikanträge verwalten, Übersichtstabellen erstellen, Rechnungsstellung klin. Studien und Prüfung der Zahlungseingänge, Verwaltung Studienregister
  • Bearbeitung von Erhebungsbögen zu Studienanfragen
  • Aufbereitung von Dokumenten für die Ethikkommission oder den Datenschutz (Layout, Druck, Versand)
  • Kommunikation mit kooperierenden Studienzentren
  • Formale Prüfung und Miterstellung von Kooperationsverträgen, regulatorischen Unterlagen, Patienteninformationen und -einwilligungen und die vorbereitende Prüfung von Studien im Hinblick auf deren Machbarkeit.
  • Unterstützung bei der Erstellung von Kooperationsvereinbarungen, regulatorischen Unterlagen und SOPs
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Erarbeitung von Studienprotokollen, Verfassen von Ethikanträgen, sowie Ausführung von Studienprotokollen
  • Sie unterstützen unser Studien-Team und tragen Sorge für den Aufbau und das Einhalten von Charité-Standards.

Voraussetzungen

  • Erfahrung in der Durchführung und Organisation klinischer Studien (z.B. Berufserfahrung als Studienassistent*in), inklusive AMG-Studien und Investigator Initiated Trials
  • Berufserfahrung im administrativen Bereich klinischer Studien
  • Fundierte Kenntnisse in GCP und sonstigen gesetzlichen Anforderungen für klinische Studien und Forschungsvorhaben
  • Erfahrung in der Durchführung von Studien-Audits und Erstellung von Auditberichten
  • Erfahrung in der Vorbereitung und Begleitung von Studien-Inspektionen
  • Kompatibilität mit derzeitigem multiprofessionellem Team
  • Wir erwarten einen sehr sorgfältigen und selbstständigen Arbeitsstil mit entsprechender Eigeninitiative sowie eine strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise verbunden mit einem hohen Maß an analytischem Denkvermögen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

30.06.2024

Arbeitszeit

27,3 h/Wo (auch 50%, 19,5 h/Wo)

Vergütung

Entgeltgruppe 9b TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.23.21

Bewerbungsfrist

30.04.2021

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:

Prof. Dr. Andrea Kühn
Bewerbung als eine pdf-Datei an:
marlen.hesse@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. Marlen Hesse
marlen.hesse@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht