de Crinis

Sie befinden sich hier:

Max de Crinis

Direktor 1938 - 1945

In der NSDAP seit 1931. SS-Obersturmbannführer seit 1936.

Erscheint mit Kriegsbeginn in der Klinik zunehmend in Uniform

Ministerialreferent im Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung

"Graue Eminenz" bei der Organisation und Durchführung der Aktion "Gnadentod", Zentrale in der Tiergartenstr. 4 (T 4-Aktion) bei der von 1939 bis 9/1941 mehr als 70.000 Personen aus Landesheil- und Pflegeanstalten in Gaskammern ermordet wurden

Selbstmord mit Zyanid in den letzen Tagen des Krieges